Home    |    Anfahrt    |    Kontakt    |    Newsletter    |    Login
Mitgliedschaft

Jetzt Mitglied werden und anmelden!

Tennisschule


Sponsoren




Mixed-Turnier 2011

Regnet es oder regnet nicht? Unzählige Male habe ich von Freitag bis Pfingstsonntag die einschlägigen Wetterseiten auf dem Internet konsultiert (wetteronline.de, meteoschweiz.ch, meteocentrale.ch). Von „Regenschauer“ bis „bewölkt“ wurde alles angeboten. Letztlich haben wir riesiges Glück gehabt. Alle Spiele konnten auf den Aussenplätzen ausgetragen werden, wenn auch am Vormittag zeitweise in leichtem Nieselregen. Wirklich gestört hat das aber niemanden der 26 Spieler und Spielerinnen. Alle wurden am Nachmittag mit strahlendem Sonnenschein entschädigt.

Durchgeführt wurde das Mixed-Turnier mit 40-minütigen Gruppenspielen in zwei etwas schwächeren 4er-Gruppen (A und B) und einer etwas stärkeren 5er-Gruppe (C). Dieser Modus hat sich nun schon seit einigen Jahren bewährt, motiviert er doch auch die weniger ambitionierten Spieler, sich für das Turnier anzumelden. In jeder Gruppe spielte jeweils jeder gegen jeden. Die beiden Finals fanden anschliessend einerseits zwischen den beiden Siegern der Gruppen A und B und andererseits zwischen den beiden Erstplatzierten der Gruppe C statt.

Nach 6 spannenden und unterhaltsamen Runden standen die Finalisten fest. Für den Final A/B qualifizierten sich Vreni Guillod / Armin Otter (Sieger Gruppe A) und Denise / Daniele Sarasino (Sieger Gruppe B). Beide Teams hatten alle ihre Gruppenspiele souverän gewonnen. Im Final überzeugten Denise und Daniele auch die letzten Zweifler, dass ein Ehepaar durchaus erfolgreich und harmonisch Doppel spielen kann. Sie wirkten nach den bisher 2 Stunden Spielzeit insgesamt etwas spritziger und gewannen die Partie mit 6:3.

Der Final C war ebenfalls eine Familienangelegenheit, allerdings in einem etwas anderen Sinn. Bestritten wurde er von Céline Walser / Thomas Ernst (Sieger Gruppe C) und Bea Walser / Mariano Gonzalez (Zweite Gruppe C). Trotz Knieverletzung wehrte sich Bea mit Marianos Unterstützung mit allen Mitteln gegen eine Niederlage gegen ihre Tochter. Doch Céline spielte einfach zu gut und gewann mit Thomas verdient mit 6:2. Sie ist mit ihren 13 Jahren die wohl jüngste Mixed-Siegerin in der Geschichte des TCP.

Natürlich gehört das gemeinsame Mittagessen zum Mixed-Turnier. Bekocht wurden wir dieses Jahr von den Regio Service-Damen Belinda, Jolanda und Therese. Als Menus standen ein Salatbuffet mit Crevetten, Schweinsplätzli oder Poulet zur Auswahl, zum Dessert gab es für alle frischen Fruchtsalat. Nach dem Mittagessen herrschte eine ausgelassene Stimmung, die sich auch auf die nun folgenden restlichen Spiele übertrug und bis nach der Siegerehrung kurz vor 17 Uhr anhielt.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und hoffe, möglichst viele von ihnen beim Mixed-Turnier 2012 wieder zu sehen.

Thomas Ernst, Spiko

Fotoalbum